1. Wie wird der Akku richtig gelagert?
    Trocken bei einer Umgebungstemperatur von ca. 20 °C, nicht unter 10 °C oder über 40 °C.
  2. Was muss ich bei der Reinigung eines E-Bikes beachten?
    Mit einem feuchten Tuch und einem Zweiradreiniger ist empfehlenswert. Zum Schutz der elektronischen Komponenten dürfen diese nicht mit direktem Wasserstrahl oder gar Hochdruck gereinigt werden.
  3. Wie lagere ich den Akku im Winter, wenn ich eine längere Zeit nicht fahre?
    Trocken und bei Raumtemperatur lagern. Der ideale Ladezustand für längere Lagerzeiten liegt bei ca. 30 bis 60%.
  4. Wie schnell fährt ein E-Bike/Pedelec?
    Bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Die Tretunterstützung setzt danach aus und höhere Geschwindigkeiten müssen mit der eigenen Muskelkraft erreicht werden.
  5. Ist der Motor mit einem größeren Akku stärker?
    Nein! Die Unterstützung des Motors ist ein fester Wert, der durch die Bauart des Motors entschieden wird.
  6. Gibt es eine Helmpflicht bei E-Bikes?
    Nein, nur beimS-Pedelec, das bis 45 km/h unterstützt, muss ein Helm getragen werden. Empfehlenswert ist das Tragen eines Helms allerdings auch bei allen E-Bikes.
  7. Wie ist die Lebens­dauer von einem Akku fürs E-Bike?
    Viele Pedelec-Anbieter geben die Lebens­dauer der Akkus mit 500 bis 1.000 Voll­ladezyklen an. Aus Erfahrung kann man von einer Lebensdauer von ca. 5 Jahren ausgehen.